... 2014

Gloré mit 15000-köpfigem Chor

Es war ein Fest für Schlümpfe, Indianer, Prinzessinnen und Fabeltiere, dass da gestern auf den Straßen der Kurstadt gefeiert wurde. Zum großen Faschingszug kamen über 15000 Maschkera zusammen und trotzten der kühlen Witterung.

© OVB
Die "Santa Narria" lief aus und schwemmte einen bunten Trupp Vagener Maschkera in die Kurstadt.

Bad Aibling - Unzählige, zum großen Teil maskierte, Faschingsnarren ließen sich am gestrigen Sonntag auch vom zweifelhaften Wetter nicht abhalten, in Bad Aibling den größten Faschingszug des Mangfalltals zu bestaunen. Über 40 Zugnummern bewegten sich ab der "Narrenzeit" 13.33 Uhr durch die Straßen der Kurstadt und sorgten für Frohsinn und Heiterkeit. Zu sehen waren, neben den zahlenmäßig überlegenen "Gaudiwagen", auch die Prunkwagen der Aiblinger Faschingsgilde mit dem neuem Gildewagen, für den dritter Präsident Uwe Mayer verantwortlich war und dem "Senatswagen".

Auch die befreundete Faschingsgilde aus Vagen hatte ihre "Santa-Narria" auslaufen lassen und "kreuzte" damit durch die Innenstadt. Beide Faschingsgilden waren mit den jeweiligen Tollitäten, Garde, Hofstatt und Präsidium vertreten. Natürlich war auch die Faschingsgilde Mangfalltal mit einer großen Abordnung dabei.

Weiterlesen...